Samstag, 3. August 2019

Dortmund, Reinoldikirchplatz und Umgebung
11.00ÔÇô19.00 Uhr

Der Vegan Street Day ist das gr├Â├čte vegane Stra├čenfest in Deutschland. Auch 2019 werden in Dortmund wieder eine Vielzahl von Info-, Verkaufs- und Essensst├Ąnden sowie themenbezogenen Vortr├Ąge und tolle Live-Musik angeboten.

Aktuelle Hinweise zum Programm gibt es auch auf unserer Facebook-Seite.

B├╝hnenprogramm Reinoldikirchplatz

Stand: 19.7.2019

  • 11.00 – 11.10 Uhr – Begr├╝├čung und Intro
  • 11.15 – 11.50 Uhr – Vortrag  Bienen, Hummeln und Co. in Gefahr – Was das bedeutet und was wir tun k├Ânnen (und m├╝ssen!) von Christel R. von den tierbefreier*innen Bochum
  • 11.55 – 12.10 Uhr – Vorstellung  Vervet Monkeys Foundation
  • 12.15 – 12.40 Uhr – Vortrag  Tierausbeutung in Zirkussen und Ponykarussells – Was Du tun kannst!!! von Adrienne, Tierrechtsaktivisten mit Herz und Verstand
  • 12.45 – 13.00 Uhr – Interview  mit Angelina Dobrowolny von dem Lebenshof Schokuhminza
  • 13.00 – 13.55 Uhr – Vortrag  Konsensdemokratisch wirtschaften – Eine praktikable Alternative? von Gregor May von Premium Cola
  • 14.00 – 14.45 Uhr – Vorstellung  Hard To Port, eine non-profit Organistion, die sich den Kampf des Walfangs in Island auf die Fahnen geschrieben hat
  • 14.50 – 15.20 Uhr – Musik  Efa Supertramp, S├Ąngerin und Liedermacherin aus Wales
  • 15.25 – 16.00 Uhr – Vortrag  Everyday Heroes – Wie wir alle jeden Tag die Welt retten k├Ânnen
    Lars Walther, Podcaster des VeggieWorld Podcast und allgemeiner Gutmensch, liefert anschaulich einen ├ťberblick ├╝ber den Zustand unserer Umwelt.
  • 16.05 – 16.30 Uhr – Interview  Tierschutzverbandsklagerecht, was hat es gebracht und warum hat es die CDU/ FDP Regierung wieder abgeschafft? Achim von ARIWA e.V stellt sich den Fragen von unserer Moderatorin
  • 16.30 – 17.30 Uhr – Vortrag  Der Graslutscher, Blogger und Autor wird sicherlich auf am├╝santer Weise seinen Vortrag halten “Wie man ├╝ber Fleischkonsum diskutiert ohne komplett den Verstand zu verlieren”
  • 17.35 – 18.50 Uhr – Vortrag  J├╝rgen Fo├č erl├Ąutert am Beispiel vom Land der Tiere, warum die Tierrechtsbewegung Orte braucht, an denen aus der Landwirtschaft gerettete Tiere leben, und warum die Haltung dort besonders aufwendig sein muss.
  • 18.12 -19.00 Uhr – Musik  Casey Tuffney, S├Ąngerin und Liedermacherin aus London

Aktionsbereich Kleppingstra├če

Stand: 19.7.2019

  • Kindertheater
  • Vortrag  tierbefreier_innen Bochum
  • Vortrag  Fridays for Future
  • Poetry Slam  zu Plastik – Thomas Zighan
  • Musik  Bright
  • Vortrag  Anarchistische Gruppe Dortmund
  • Vorstellung  Black Pigeon
  • Vorstellung  Refugees Welcome Dortmund
  • Lesung  f├╝r Kinder
  • Vortrag  Lilalautstark
  • und vieles mehr

 

Plugins

Ceebox by Colin Fahrion | http://catcubed.com

jQuery Capty by Washington Botelho dos Santos | http://www.wbotelhos.com

Superfish by Joel Birch | http://users.tpg.com.au/j_birch

columnizer by Adam Wulf | http://welcome.totheinter.net

socialshareprivacy by Heise | http://www.heise.de/extras/socialshareprivacy

NextGEN Gallery by Alex Rabe | http://alexrabe.de

JJ NextGEN jQuery Carousel by JJ Coder | http://wordpress.org/extend/plugins/jj-nextgen-jquery-carousel

jCarousel by Jan Sorgalla | http://sorgalla.com

Fonts

Droid by Ascender Corporation | http://www.ascendercorp.com

Vegur by arro | http://www.fontspace.com/arro